Adelegg Pilze

27. Januar 2011

Im Sauseschritt

zugegeben, nach bisher null reaktionen auf meinen adelegg pilzblog hat mich die motivation weiterzumachen erstmal im stich gelassen.
dennoch möchte ich die restlichen pilzfunde des jahres 2010 hier noch zeigen. die wintermonate laden ja dazu ein, ein wenig aufzuräumen…

mitte august knallte es!
ich wußte garnicht wo anfangen, überall gab es pilze ohne ende, teilweise sehr verfrüht wie hier der Hallimasch am 18.August aufgenommen,
der sonst meistens erst anfang oktober das licht der welt erblickt. so zahlreich wie hier am beurener ursee habe ich sie allerdings noch nicht beobachtet:

zahlreich zeigten sich ebenfalls die Perlpilze:

und Lacktrichterlinge gab es sozusagen an jeder ecke:

„im dutzend billiger“ hier die Grünblättrigen Schwefelköpfe, deren „urknall“ ich auf der linken seite des beginnenden riedweges
oberhalb friesenhofen miterleben konnte:

in den tobeln selbst mit viel buchenwald konnte ich nach wie vor nicht viel pilziges entdecken, vielleicht war ich immer zur falschen zeit am falschen ort?
und statt trompetenpfifferlingen oder etwas ähnlich begehrenswertem aus dem buchenwald, habe ich nur diese rosa herbsthutmode finden können:

sehr viele verschiedene arten pilze auf einem wegstück von kaum 50m fand ich im winniswald, dem wald zwischen beuren und urlau.
einer der schönsten funde waren diese Schleierlinge:

aber auch ein neugeborener Fliegenpilz, den ich in diesem stadium noch nicht gefunden hatte und erst mal meine pilzlerkollegen
und kolleginnen von der fotocommunity um bestimmungshilfe bitten musste:

hier nochmal ein hübsches ausgewachsenes exemplar aus dem gleichen wald, an anderer stelle:

Nächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.